Skip to main content

Ibiza eine faszinierende Insel für jedes Publikum

Im vergangenen Jahr beschloss ich mit meiner Freundin nach Ibiza zu fliegen. Der angenehme Flug dauerte nur 1,5 Stunden und als wir aus dem Flieger ausstiegen, fühlten wir uns gleich wie im Paradies. Das mediterane Klima, die Sonne und die freundlichen Spanier waren ein guter Start in einen perfekten Urlaub. Mit dem Bus wurden wir dann innerhalb von ca 30 min. zu unserem Hotel in Portinatx gebracht. Portinatx ist ein ruhiger und abgelegener Ort im äußersten Nordosten der Insel. Wir wollten Entspannung, Ruhe und Erholung fernab vom Touristentrubel.

Gleich nachdem wir unser Gepäck im Hotelzimmer verstaut hatten und uns auf den Weg machten, die Gegend zu erkunden, wussten wir, dass wir richtig gewählt haben.
Der Ort war verträumt, wenige Menschen auf der Straße und die vielen Steilküsten sprangen einen sofort ins Auge.

Ibiza

Ibiza ©iStockphoto/outcast85

Wir gingen an einer Steilküste entlang und sahen den herrlichen und dennoch nicht überfüllten Strand. Für den nächsten Tag planten wir dann auch schon im Voraus das herrlich klare Wasser zu genießen und einen Tag am Strand zu verbringen. Aber erstmal wollten wir den ersten Tag ruhig ausklingen lassen und noch das berühmte Cafe del Mar, das für seine berühmten Gäste bekannt war,l besuchen. Da man in Portinatx ohne Auto echt aufgeschmissen ist, und wir uns aber kein Mietauto nehmen wollten, aus Angst uns zu verfahren, riefen wir uns ein Taxi, der uns zum Cafe del Mar in Sant Antoni brachte. Der Zeitpunkt war günstig, denn es stand der Sonnenuntergang bevor, der vom Cafe del Mar aus einfach wundervoll sein sollte. Natürlich war es fast unmöglich in Ibiza einen Platz im Cafe del Mar, noch dazu auf der Terasse zu ergattern, denn diese überaus begehrten Plätze wurden schon vorab reserviert. Gott sei Dank stornierte ein Pärchen seine Reservierung und wir zählten nun auch zu den glücklichen Urlaubern, die einen traumhaften Abend mit einer noch traumhafteren Kulisse erleben zu durften. Dieser Sonnenuntergang war einfach überwältigend, es war fast so als könnte man nach den roten, orangen Lichtern greifen, sie sich im Meer spiegelten. Dieses wahnsinnig schöne Naturschauspiel ließ uns sogar fast übersehen wer zwei Tische neben uns saß. Wir konnten es nicht fassen, saß da doch glatt Silvester Stallone mit Begleitung. Ich sah dann noch ein bis zwei weitere bekannte Gesichter, die ich aber nicht zuordnen konnte. Mich wunderte, dass sie nicht gleich von Autogrammjägern überfallen wurden, aber man merkte schnell hier ging alles mit Ruhe zu und keiner wollte den anderen stören. Dieser Abend war sicher der schönste für mich und meine Freundin.


Den nächsten Tag verbrachten wir an dem wundervollen Strand, den wir zuvor von der Steilküste gesehen hatten. Es war ausreichend Platz und keiner störte den anderen, so stellte ich mir meinen Erholungsurlaub vor. An den restlichen Tagen in Ibiza besuchten wir noch das berühmte „Ei des Kolumbus“ in Sant Antoni, die hektische Innenstadt von Sant Antoni selbst und die etwas ausserhalb gelegene berühmte, aber teure Diskothek „Eden“. Alles in Allem kann ich nur sagen, Ibiza bietet für jeden Urlauber genau das Richtige an!

Top Artikel in Spanien Reiseberichte