Skip to main content

Katalonien – Spaniens sehenswerter grüner Norden

Spanien bietet viele aufregende und wunderbare Landschaften, doch in Katalonien findet man wohl die Schönste. Weite Sandstrände, bizarre Gebirgsformen, grün bewachsene Hügel, mediterrane Wälder sowie moderne und traditionelle Städte – All das findet man in diesem Gebiet im Nordosten der Iberischen Halbinsel. Allein die weltberühmten Küstenabschnitte mit der Costa Brava im Norden und der Costa Dorada im Süden sind einen Besuch wert. Sie bieten alles für einen erholsamen Tag am Strand, ein Sonnenbad oder ein Surferlebnis im Meer.

Hat man vorerst genug vom heißen Strandklima, so kann man sich auf eine Bergtour weit in die Pyrenäen hinein begeben und die schroffe, aber gleichzeitig atemberaubend schöne Natur genießen, einen tiefen Zug der kühlen, klaren Luft einatmen und sich dann an ein wagemutiges Bergabenteuer heranwagen. Steigt man von den Felsen wieder herab, erwarten einen sanfte, grüne Hügel, die an die verträumte Landschaft Irlands erinnern. Hier ist der perfekte Ort um innezuhalten und einfach die Seele baumeln zu lassen, während die Zeit stillzustehen scheint.
Doch weiter im Landesinneren lernen Liebhaber die andere, die spanische Seite Kataloniens kennen: Mediterrane Landschaftszüge, Olivenhaine, Buschgehölz und Palmengruppen säumen schmale Straßen, die durch kleine, traditionelle Dörfer führen.

Katalonien

Katalonien ©iStockphoto/Rafael Laguillo

Und gerade diese Dörfer sind ein weiterer Schatz dieses Gebietes. Nirgendwo sonst kann man katalanische Lebensfreude, mediterrane Freundlichkeit und gute Speisen besser kennenlernen als hier. Die Menschen in den abgeschiedenen Regionen halten nicht viel von Hektik und Stress, es herrscht Gemütlichkeit und eine ausgesprochen große Gastfreundschaft vor. Besucher sind immer willkommen und werden herzlich empfangen.

Gäste werden sofort nach ihrer Ankunft lernen, was es heißt, in ein katalanisches Haus eingeladen zu werden. Berge von köstlichen Gerichten werden zubereitet und gute Weine gereicht. Dabei wird man schnell feststellen dass die regionale Kochkunst weit über die berühmte „Crema Catalana“ hinausgeht. Besonders die Fischspezialitäten, die man hier kennt, sind ein Gaumenschmaus. Das nah gelegene Mittelmeer versorgt das Land mit all seinen wertvollen Früchten und im Laufe der Jahrhunderte wurden die Rezepte immer weiter verfeinert.
Zudem verstehen es die Katalanen, hervorragende und einfallsreiche Süßspeisen zu zaubern, in die sie ihre ganze Kreativität fließen lassen.

Wer weniger an kulinarischer, sondern mehr an historischer Kultur interessiert ist, wird natürlich auch nicht enttäuscht! Katalonien war lange unabhängig, wurde erst später zwischen Frankreich und Spanien aufgeteilt. Doch in den langen Jahren der Separation hat sich eine besondere, eigene Kultur entwickelt sowie ein ausgeprägtes Nationalbewusstsein. Wenn man nun echtes Interesse zeigt, ihre Kultur kennenzulernen, macht man ihnen damit einen großen Gefallen und sicherlich ein angenehmes und nie langweiliges Gesprächsthema.

Vom Land- zum Großstadtleben ist es nur ein kleiner, dafür aber entscheidender Schritt: Barcelona, die fröhliche, vitale und brodelnde Stadt ist wohl jedem ein Begriff. Hier wimmelt es von Sehenswürdigkeiten, wie die zahlreichen von Antoni Gaudí entworfenen Gebäude, zum Beispiel die Sagrad Familia oder der Parque Guell

Mit dieser Vielfalt auf einem eigentlich recht kleinen Flecken Erde ist Katalonien ein Reiseziel der Extraklasse.