Skip to main content

Andalusien, immer eine Reise wert

Sowohl das spanische Festland als auch die spanischen Inseln sind beliebte Reiseziele. Ein wohl beliebtes Reiseziel der Deutschen ist die Costa del Sol in Andalusien. Hier kann der Urlauber einen besonders erholsamen und entspannten Urlaub verbringen. Der kleine Ort El Morche bietet dem Urlauber einen wundervollen hellen Sandstrand, der vom Tourismus nicht so überlaufen ist. Hier bieten viele Wohnungseigner ihre Wohnung als Ferienwohnung an.

Also ist El Morche der Urlaubsort für die selbstversorgenden Urlauber. Auch für die Frühaufsteher unter den Urlaubern bietet der Ferienort El Morche einen Swimmingpool und einen Tennisplatz. Aber auch einen Spaziergang oder Lauf in der aufgehenden Sonne kann der Urlauber direkt am Meer genießen.

Andalusien

Andalusien ©iStockphoto/DeltaOFF

Der Nachbarort Torrox Costa

Torrox Costa ist der etwas größere Nachbarort von El Morche und bietet mit einem Hotel aber auch Unterkünfte für Urlauber, die sich gerne mal verwöhnen lassen möchten. Die beiden Orte trennt ein Fußweg von höchstens zehn Minuten und sind über die Strandpromenade erreichbar. Der montags stattfindende Markt in Torrox, zieht sich durch die ganze Ortschaft und bietet damit die Möglichkeit, einen für diese Gegend typischen Markt zu besuchen. Zahlreiche Restaurationsbetriebe laden die Urlauber sowohl am Ort als auch am Strand, zum Verweilen ein. Ob in El Morche oder in Torrox, wer nicht nur faul am Strand rumliegen möchte, kann sich ein Tretboot ausleihen und damit das Mittelmeer erkunden. Der Ort Torrox bietet zahlreiche Gaumenfreuden, unter anderem findet hier der Urlauber auch ein Restaurant mit chinesischer Küche. Für Urlauber, die die Umgebung weitläufiger erkunden möchten, bietet der Ort Torrox einen Autoverleih.

Die Ausflugsziele an der Costa del Sol

In einer Entfernung von 6km vom Ferienort El Morche, findet der Urlauber die Stadt Nerja. Die Stadt Nerja beherbergt eine Tropfsteinhöhle von gigantischem Ausmaß, diese zu besichtigen, sollte der Urlauber nicht verpassen. Wer schon mal einen Mietwagen zur Verfügung hat, für den ist sicher auch die Stadt Malaga ein interessantes Ausflugsziel. Besonders sehenswert in Malaga ist der Seehafen, der der zweitwichtigste Hafen der Region ist. Des Weiteren gibt es in der Region ein großes Spaßfreibad, welches wegen seiner Rutschen bei Kindern sehr beliebt ist. In den Sommermonaten können Touristen eine besondere religiöse Tradition beobachten. Dann wird die Madonna aus der örtlichen Kirche ins Meer getragen, was den Fischern einen guten Fang bringen soll. Kulturinteressierte, die auch mal Land und Leute kennenlernen möchten, können eines der traditionellen Bergdörfer besuchen. Hier meint man schon mal, dass die Zeit stillgestanden hat.

Wer Andalusien gar nicht kennt und mit dem dortigen Klima nicht vertraut ist, sollte wissen, dass es in den Sommermonaten da sehr heiß wird. Alle Aktivitäten sollte man daher auf den kühlen Morgen oder den Abend verlegen. Die Tatsache das die Spanier Siesta feiern, ist nicht die, dass sie faul wären, sondern weil man in der Mittagshitze vorsichtig mit Aktivitäten sein sollte.