Skip to main content

Extremadura

Die Extremadura ist weit mehr als nur eine weitere spanische Region – sie ist ein Mythos, Lebensgefühl, ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Die trockenen, weiten Ebenen dieser Binnenregion sind vor allem unter Feinschmeckern bekannt: Hier wird der kräftige, aromatische Rotwein angebaut, der so hervorragend zum Jamón Ibérico passt, der luftgetrockneten exquisite Schinkenspezialität, die nicht nur in Deutschland zu Spitzenpreisen verkauft wird. Besonders beliebt und begehrt sind die Schinken der schwarzen iberischen Schweine, die sich in den weiten Steineichenhainen der Extremadura an den aromatischen Eicheln satt fressen können – nur so erhält ihr Fleisch seinen typischen, nussig-milden Geschmack.

Neben Steineichenwäldern trifft man hier übrigens auch auf ausgedehnte Korkeichenbestände. Ihre Rinde wird u.a. zur Korkenherstellung in den spanischen Weingebieten genutzt.
Wasserreicher und fruchtbarer sind die Gebirgszüge bzw. Ausläufer der Sierra de Gredos im Norden der Extremadura. Die gut zugänglichen, fruchtbaren Höhen bieten perfekte Voraussetzungen für den Anbau von Kirschen und Paprika. Unzugänglichere Gebiete sind die Heimat seltener Tierarten geworden: Neben dem extrem seltenen Pardelluchs haben hier auch Kranich, Großtrappe, Schwarzstorch und Iberischer Wolf eine Heimat gefunden.

Extremadura

Extremadura ©iStockphoto/Hans Kruse

Die Extremadura begeistert insbesondere Naturliebhaber und Wanderer mit ihren unberührten Weiten, der zum Teil sanft hügeligen, zum Teil schroff aufragenden Landschaft, ihrer Abgeschiedenheit. Aber das „Land der Eroberer“, Heimat von de Soto, Cortez und Pizarro, hat auch wunderschöne kleine Städte zu bieten, deren Geschichte bis in vorchristliche Zeiten zurückreicht. In Mérida beispielsweise stoßen Besucher auf zahlreiche Relikte der Römerzeit, unter ihnen die Puente Romano (Römerbrücke), der Tempel der Diana, Reste eines Forums mit Trajansbogen, die Überreste eines Circus Maximus, ein Amphitheater uvm. Ebenfalls sehr sehenswert ist beispielsweise Guadalupe, einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Spaniens. Inmitten von Weinbergen, Olivenhainen, Gemüsegärten und Schafherden liegt hier das architektonisch sehr interessante Kloster Real Monasteiro de Nuestra Senora de Guadalupe mit seinem wundertätigen Madonnenbild, das Jahr für Jahr zahlreiche Besucher anzieht.

Top Artikel in Sehenswürdigkeiten und Städte