Skip to main content

Klima Spanien Festland

Das Klima Spaniens ist in unterschiedliche Zonen aufzuteilen. Das Atlantische Klima im Norden der Küste bei Navarra, dem Baskenland, Galicien, Asturien und Kantabrien ist besonders im Winter recht Niederschlagsreich, da diese sehr mild sind. Im Sommer herrscht besonders an den Stränden starker Wind, der bei Windsurfern sehr beliebt ist. Hier im Norden kommen auch viele Einheimische aus dem heißen Innenland, da der Wind das Wetter meist mild und die Sonne erträglich macht.

Etwas tiefer im nördlichen Zentrum der Iberischen Halbinsel, um Madrid, LaRioja, Navarra, Kastilien-León bis zu Andalusien, herrscht ein kalter Winter durchwandert von regelmäßigen Schneefällen. Diese Gegend ist bekannt für sehr heiße und trockene Sommer und viel Niederschlag im Winter. Die Sommer in Madrid sind heißer und trockener, was auf das kontinentale Klima, und der Höhenlage von 667 Meter über dem Meeresspiegel zurückzuführen ist. Die Winter sind jedoch wesentlich kälter als in den Städten am Mittelmeer. Die Temperaturen liegen im Januar bei ca. 4,9°C und im Juli bei etwa 24,2°C, wobei es häufig sehr trocken ist.

Klima Spanien

Klima Spanien ©iStockphoto/Marc LOBJOY

Hinter Andalusien bis zum Hinterland Valencia, Katalonien und Argrón herrscht besonders im Frühjahr regelmäßiger Niederschlag, der durch einen heißen Sommer unterbrochen wird und im Herbst wieder vermehrt auftritt. Das im durchschnitt milde Wetter im Sommer wird durch einen regenreichen Winter abgelöst. Die Temperaturen schwanken schon mal um die 5°C bis 25°C über das Jahr verteilt.

Allgemein herrscht in dieser Gegend des mittleren Festland ein feuchtes und trockenes Mittelmeerklima. Im Sommer ist es vorwiegend heiß, zuweilen auch heiß-feucht und im Winter mild. Die Niederschlagsmengen die vom Norden gen Süden abnehmen, befinden sich in Barcelona bei 640 mm auf den Quadratmeter und in Almería nur noch bei 196 mm, Valencia hat hingegen noch eine Regemenge von 454 mm zu verzeichnen. Die Niederschläge im Norden können zum Teil als heftige Wolkenbrüche herabkommen, besonders in den späten Sommermonaten zum September hin.

Das Gebirgsklima in den Höhenlagen der Pyrenäen oder des Kastilischen Scheidegebirges bis hin zur Betischen Kordillere und um das Kantabrische- als auch Iberische Gebirge ist als typisch zu bezeichnen, da es einen langen, kalten Winter aufweißt mit darauf folgenden kurzen frischen Sommermonaten.

Klima Alicante

Klima Alicante ©TK

Klima Almeria

Klima Almeria ©TK

Klima Bilbao

Klima Bilbao ©TK

Klima Cadiz

Klima Cadiz ©TK

Klima Cordoba

Klima Cordoba ©TK

Klima Gerona

Klima Gerona ©TK

Klima Granada

Klima Granada ©TK

Klima La Coruna

Klima La Coruna ©TK

Klima Barcelona

Klima Barcelona ©TK



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *