Skip to main content

Gefüllte Datteln im Speckmantel

Gefüllte Datteln im Speckmantel können schon vor der Party oder dem Eintreffen der Gäste vorbereitet werden. Dazu werden die Datteln aufgeschnitten und mit dem jeweils gewünschten Inhalt gefüllt. Dabei kann man zwischen der Mandelfüllung, der Speckfüllung oder einer Käsefüllung wählen. Wenn man möchte, kann man natürlich auch alle vier Varianten zubereiten. Dazu muss man jedoch die Menge der Zutaten vermehren!

Die einfachste und schnellste Variante ist die Mandelfüllung. Dabei werden die geschälten Mandeln einfach in den geschnittenen Spalt der Dattel geschoben.

Die Zubereitung der Käsefüllungen:
Der Feta Käse wird in etwa einen Zentimeter kleine Würfel geschnitten. Diese dann ebenfalls in die aufgeschnittenen Datteln schieben. Der Frischkäse wird mit frisch gehackten Kräutern wie Schnittlauch, Basilikum oder Petersilie vermengt und anschließend mit Salz, Pfeffer und frischem Kren (Vorsicht! Kann sehr scharf sein) abgeschmeckt. Danach werden, mit einem in kaltem Wasser gespülten kleinen Teelöffel, kleine Nocken von der Frischkäsemasse entnommen und in die geschnittenen Datteln gefüllt. Wer gerne mit einem Spritzsack arbeitet, kann die Masse auch in diesen füllen und dann kleine Portionen direkt in die Datteln spritzen.

Eine deftige Variante ist die mit Speckwürfel gefüllte Dattel. Dazu wird der Speck entweder in kleine Würfel geschnitten oder schon gewürfelt gekauft. Danach werden diese in heißem Fett angebraten und ebenfalls in die Datteln gefüllt.

Gefüllte Datteln im Speckmantel

Gefüllte Datteln im Speckmantel ©TK

Wenn das Befüllen der Datteln abgeschlossen ist, kann man sich nun um den Speckmantel kümmern. Dabei werden zwei fein aufgeschnittene Speckstreifen nebeneinander gelegt (am besten diese überlappen sich ein wenig). Die mit einer Mandel, einer Käsemasse oder Speckwürfeln gefüllte Dattel wird danach mit den Speckstreifen umwickelt. Zum Schluss kann man diese mit Hilfe eines Zahnstochers fixieren. Dies wäre zwar für den weiteren Zubereitungsschritt nicht notwenig, doch beim Verzehr sind die Zahnstocher sehr wertvoll, da man sich die Finger nicht schmutzig und fettig macht.

Nun gibt es zwei verschiedene Arten, die Datteln zu garen beziehungsweise zu braten. Man kann diese in heißem Fett in der Pfanne auf allen Seiten anbraten, oder man gibt die gefüllten Datteln in eine Auflaufform und schiebt diese für zwanzig Minuten bei 200 Grad in den Ofen.

Die gefüllten Datteln im Speckmantel kann man kalt oder warm genießen. Guten Appetit!

Portionen:

6 Portionen (pro Person 4 Stück)
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: ungefähr 30 Minuten

Zutaten:

24 Datteln
48 Speckscheiben (mager oder durchzogen)
Zahnstocher

1. Füllung:

24 Mandeln

2. Füllung:

Griechischer Käse (zum Beispiel Feta) gewürfelt

3. Füllung:

Frischkäse
Kräuter
Kren
Salz, Pfeffer

4. Füllung:

Speckwürfel



Kommentare

Volker 6. April 2013 um 15:40

Die hier beschrieben zum „Nachkochen“ beschriebenen „Rezepturen“ sind nach meiner
Erfahrung und die auf der Insel Mallorca gewonnenen Erfahrungen nicht zu empfehlen!
Zu den suessen Datteln gehoert ein…..
Entkernte Datteln:
Die aeussere Haut entfernen,entkernen,mit etwas fuellen wie Schafskaese,Gewuerzter
Bueffelmozarella oder einem Blauschimmelkaese!!
Danach leicht wuerzen (nach Geschmack) in Scheckscheiben(Bakon) wickeln undbraten
oder in Seranoschinken wickeln und in Alufolie(Glanzseite)aussen im Backofen vorgeheizt-ca.10.min. braten.


Sabrina 30. Dezember 2014 um 12:05

Hallo!

Eine sehr gelungene und vom Aufbau vollständige Darstellung für den schnellen Gebrauch in der Küche zum leckeren Genuss.

Vielen Dank dafür!

Beste Grüße,
Sabrina


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *