Skip to main content

Die Paella – eine spanische Spezialität

Die Küche Spaniens wird als mediterran und vielseitig beschrieben. Denn es kommen besonders häufig frisches Gemüse und Hülsenfrüchte sowie Fisch und Fleisch auf den Teller. Kulinarische Spezialitäten in Spanien sind deshalb der Bohneneintopf Alubias, hauchdünn geschnittener Serrano-Schinken und natürlich die Paella. Auch wenn die Paella ursprünglich aus der Region Valencia an der spanischen Ostküste kommt, so ist sie mittlerweile das Nationalgericht der spanischen Küche und der Klassiker an Feiertagen oder bei Familienfesten.

Die Paella – eine spanische Spezialität

Die Paella – eine spanische Spezialität @iStockphoto/svariophoto

Was ist alles drin?

Die Paella ist eine Art Pfannengericht aus Reis, Safran und weiteren Zutaten, wie beispielsweise Kaninchen, Schweinefleisch und Schnecken. Aber auch Tomaten und Bohnen sind in einer Paella vorzufinden. In der traditionellen valencianischen Variante wird die Paella mit Hühnchen oder Aal zubereitet. Doch da die Paella auch in anderen Regionen immer beliebter wurde, haben sich mehrere Variationen entwickelt. Am bekanntesten und besonders in den Touristengebieten weit verbreitet ist die Paella mit Fisch und Meeresfrüchten.

Und so wird sie zubereitet

Wer eine Paella authentisch zubereiten möchte, benötigt eine große und flache Pfanne und einen Holzofen. Denn die Paella wird traditioneller Weise im Freien mit Rauchentwicklung hergestellt. Das sorgt für das nötige Aroma. Aus diesem Grund wird die Pfanne auch als Paellera bezeichnet. Natürlich kann man eine Paella aber auch zuhause auf dem Herd zubereiten. Hierfür wird spezieller Paella Reis mit den Meeresfrüchten, frischem Gemüse, Öl und in einem Fond mit Safran gegart. Dabei sollte nicht umgerührt werden, damit der Reise am Boden der Pfanne ein bisschen anbrät und knusprig wird. Durch den Fond mit Safran gart der Reis und färbst sich gelb. Gerne können auch noch frische Kräuter, wie Majoran zu der Paella gegeben werden.
Die Zutaten für eine Paella mit Meeresfrüchten

• 3 Paprikaschoten (würfeln)
• 2 Zwiebeln (würfeln)
• 1 Zehen Knoblauch
• eine halbe Dose Mais
• 1 Packung Meeresfrüchte nach Wahl (TK)
• 200 Gramm Gambas
• 2 Dosen Safran
• 1 Liter Hühnerbrühe
• 500 Gramm Paella-Reis
• Olivenöl, Pfeffer, Salz, Paprikapulver

Die Meeresfrüchte mit dem Gemüse und den Knoblauch mit etwas Öl kurz in der Pfanne anbraten. Den Reis, Fond und das Safran dazu geben und 20 Minuten dünsten lassen. Bei Bedarf nachwürzen.