Skip to main content

Fuerteventura

Die unbestritten schönsten Strände der Kanaren (und einige der schönsten Strände der Welt) besitzt Fuerteventura und da die Insel mit etwa 3.000 Sonnenstunden pro Jahr auch einer der sonnigsten Plätze der Erde ist, steht einem Badeurlaub an einem der mehr als 150 Strände das ganze Jahr über nichts im Wege. Zu den bekanntesten Stränden Fuerteventuras zählen beispielsweise Esquinoza Playa, Jandia Playa, Playa de Costa Calma oder die Playas de Sotavento. Alle diese Strände liegen im Süden bzw. Südosten der Insel auf der Halbinsel Jandia – und die ist bei Sonnenanbetern, Familien mit Kindern und Wassersportlern für ihre hellen, feinen, sanft abfallenden Sandstrände bekannt. Auch Wassersportler, insbesondere Windsurfer, schätzen die endlosen Strände im Süden der Insel – die Bedingungen sind so gut, dass hier sogar der Fuerteventura Windsurfing & Kiteboarding World Cup ausgetragen wird.

Etwas weniger touristisch geht es in Richtung Nordwesten zu: Auch hier trifft man auf wundervolle Sandstrände, weiter in Richtung Norden und Nordosten sogar auf das ausgedehnte Wanderdünengebiet El Jable. Noch bekannter ist der Norden jedoch wegen seiner hohen Wellen, der starken Brandung und der zum Teil kräftigen Winde, die schwimmen lebensgefährlich machen können – aber perfekte Bedingungen für Surfer bieten. Ebenfalls im Norden der Insel liegt übrigens auch die unter Naturschutz stehende Isla de los Lobos, die Insel der Mönchsrobben, die sich perfekt für Wandertouren anbietet.

Fuerteventura

Fuerteventura © iStockphoto/Gunter Schumann

Wandern lässt sich auf Fuerteventura auch hervorragend im Inneren der Insel, die auf relativ geringem Raum extreme Gegensätze zu bieten hat: Zahlreiche Wege führen durch Trockenfluss-Täler, über Ziegenpfade, entlang der Pilgerrouten oder hinauf zum höchsten Berg der Insel, dem 807 Meter hohen Pico de la Zarza. Nach einer relativ langen Wanderung erwartet Besucher hier nicht nur Stille und Einsamkeit, sondern auch eine berauschende Aussicht über die Insel.


Top Artikel in Kanaren