Skip to main content

Fähren in Spanien

Insbesondere wer eine Rundreise durch Spanien plant oder sein Reiseziel nicht per Flugzeug erreichen kann oder will, hat die Möglichkeit, eine der regelmäßig verkehrenden Fähren zu nutzen. Ein besonders reger Fährverkehr herrscht zwischen dem spanischen Festland und den Balearen: Je nach Jahreszeit legen mehrmals täglich Fähren in Richtung Festland bzw. Balearen ab. Auch zwischen den Balearen-Inseln verkehren kleinere Schiffe in regelmäßigem Takt.

Zu den bekanntesten Fährunternehmen auf den Balearen-Strecken zählen Balearia, Iscomar und Trasmediterranea. Sie verbinden Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera mit Barcelona, Valencia oder Cádiz. Zweimal täglich verkehrt eine Katamaran-Fähre zwischen Barcelona und Palma de Mallorca.  Generell zum Einsatz kommen neben Tragflächenbooten auch Autofähren, sodass es möglich ist, auch mit dem eigenen Auto oder Motorrad anzureisen.

Fähre in Spanien

Fähre in Spanien ©iStockphoto/Manfred Steinbach

Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann von den großen spanischen Fährhäfen, etwa in Alicante, Almeria, Málaga oder Algericias, mit der Fähre nach Marokko oder Algerien übersetzen. Sehr beliebt sind auch die relativ kurzen Überfahrten über die Straße von Gibraltar. Einige Tage muss man allein zur Anreise bzw. Abfahrt einplanen, wenn man vom spanischen Festland per Fähre zu den Kanaren übersetzen will: Ab Cádiz beispielsweise dauert die Überfahrt nach Santa Cruz de la Palma rund 66 ½ Stunden.


Top Artikel in Unterwegs nach und in Spanien