Skip to main content

Bardenas Reales

Nordwestlich von Tudela liegt eine Landschaft wie sie in Europa kein zweites Mal zu finden ist: Über 415 km² erstreckt sich eine ockerfarbenen Mondlandschaft, die durch markante Formationen und tief eingeschnittene Barrancos (Trockenflusstäler) einen ganz eigenen Charakter erhält. Bardenas Reales heißt dieses Wüstengebiet ganz im Norden Spaniens, das so einzigartig und skurril ist, dass es die UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt hat.

Auf dem Weg in die Pyrenäen sollte man unbedingt einen Abstecher in die Bardenas Reales einplanen. Wer denkt nicht angesichts der öden Weite, der riesigen Tafelberge und kargen Vegetation an den amerikanischen Wilden Westen? Ähnlich abenteuerlich wie dort gestalten sich auch Ausflüge in das spanische Schutzgebiet: Die Pisten sind teilweise schlecht ausgeschildert, mit losem Grund oder gar nicht mehr auszumachen. Aber die beschwerliche Anfahrt (bitte nur mit einem zuverlässigen Allradfahrzeug!) lohnt sich – spätestens dann, wenn das Abendlicht die unwirkliche Szenerie mit ihren bizarren Erdpyramiden und tiefen Schluchten in rot-goldenes Licht taucht.

Bardenas Reales

Bardenas Reales ©iStockphoto/Iñigo Quintanilla Gomez

Besonders lebensfeindlich präsentieren sich die Bardenas Reales im Hochsommer, wenn die Hitze und Trockenheit den letzten Rest von Leben zu tilgen scheinen und die Risse im ockerfarbenen Boden immer tiefer werden. Ein gänzlich anderes Bild präsentiert sich jedoch im Frühjahr: Dann sorgen Schmelzwasser aus den Pyrenäen und Regen dafür, dass die gesamte Ebene und alle ausgetrockneten Flussbetten überschwemmt werden – für Ausflügler eine unberechenbare und gefährliche Zeit, in der man die Bardenas Reales selbst mit dem besten Jeep nicht befahren kann. Danach jedoch blüht die Mondlandschaft auf, im wahrsten Sinne des Wortes, bevor die sengende Sonne Spaniens wieder damit beginnt, jede Spur von Leben zu tilgen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *