Skip to main content

Gazpacho Rezept

Gazpacho

Gazpacho @iStockphoto/olga_prava

Gazpacho ist eine spanische Gemüsesuppe und das perfekte Essen für hochsommerliche, heiße Tage: Gazpacho stammt aus Andalusien; sie wird aus rohem Gemüse zubereitet und kalt bis eiskalt serviert. Spanien-Fans oder Spanien-Urlauber werden die traditionelle, beliebte und leckere Suppe kennen. Die Suppe entfaltet ihr typisch mediterranes Aroma am besten, wenn sie mit saisonalen Zutaten, d. h.: Mit sonnengereiftem Gemüse – insbesondere Tomaten –, hergestellt wird.

Zubereitung von Gazpacho

Das Brot entrinden und in Wasser einlegen. Die Tomaten an der Oberseite kreuzweise einschneiden und in heißes, fast siedendes Wasser legen, bis sich an den Schnittstellen die Haut nach oben biegt. Nun mit einem Schaumlöffel die Tomaten aus dem Wasser nehmen, abkühlen lassen und die Haut entfernen. Den grünen Stängelansatz mit einem Rundschnitt ausschneiden. Die rote Paprikaschote waschen, aufschneiden, entkernen und die weißen inneren Rippen entfernen, bevor die Schoten gewürfelt werden.

Den Knoblauch schälen und das Brot aus dem Wasser nehmen und ausdrücken. Von den Tomaten 150 g zur Seite legen. Die Tomaten, Paprika, Brot und Knoblauch mit einem Pürierstab pürieren. Die Brühe in drei Esslöffel heißem Wasser auflösen und mit dem Öl und dem Essig in das Püree rühren. Über Nacht – mindestens vier Stunden – kalt stellen. In der Zwischenzeit können die Zwiebeln geschält und in feine Würfel gehackt werden. Die grüne Paprikaschote und die Gurke waschen, putzen und ebenfalls fein würfeln. Die restlichen Tomaten (150 g) vierteln, entkernen und die Tomatenfilets in kleine Stücke schneiden.

Die Suppe umrühren und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und etwas Zucker abschmecken. Der Suppe mit wenigen Spritzern Tabasco nach Belieben Schärfe verleihen und die Gazpacho in Portionsschalen oder Suppentassen füllen. Nun mit dem klein geschnittenen Gemüse und dem gehackten Basilikum und ein paar Tropfen Olivenöl garnieren und mit Baguette oder Fladenbrot servieren.
Im Kühlschrank ist die Gazpacho einige Tage haltbar.

Tipps
Als Garnierung eignen sich auch geröstete Weißbrotwürfel oder mediterrane Kräuter wie z. B. Oregano, Rosmarin und Thymian. Wer die Suppe „reichhaltiger“ servieren möchte, gibt kross gebratene Speckwürfel auf die Suppe. Ein Eyecatcher sind mit in Knoblauchöl marinierte, gegrillte und auf einem Holzspieß gespießte Garnelen; der Spieß wird quer auf die Suppenschale gelegt.
Bekömmlicher wird die Gurke, wenn sie vor dem Würfeln geschält und entkernt wird.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
3 Scheiben (à ca. 25 g) Toastbrot
1 kg reife Tomaten
1 rote Paprikaschote
2 Knoblauchzehen
1 TL klare Instant-Gemüsebrühe
4 EL Olivenöl
3 EL Rotwein-Essig
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 Zwiebeln
1 kleine grüne Paprikaschote
1/2 (ca. 150 g) Salatgurke
1 Prise Zucker
einige Spritzer Zitronensaft
1/2 Topf Basilikum

Top Artikel in Spanische Suppen Rezepte