Skip to main content

Salmorejo Rezept

Salmorejo
Salmorejo

Salmorejo @iStockphoto/JackF

Salmorejo ist eine erfrischende Suppe, dessen Rezept aus Spanien stammt. Sie wird kalt serviert und lässt sich besonders gut an warmen Sommertagen genießen.

Zubereitung von Salmorejo

Die Tomaten werden sorgfältig gewaschen und halbiert. Mit einem Messer werden die Stielansätze entfernt. Die Tomaten werden in Viertel geschnitten und grob zerkleinert. In einer Schüssel werden die geschnittenen Tomaten anschließend mit Essig, Salz und Knoblauchzehen vermischt. Die Menge des Knoblauchs kann nach Belieben gewählt werden. Traditionell hat der Salmorejo ein auffälliges Knoblauch-Aroma.

Der Schüsselinhalt wird nun mit einem Stabmixer püriert. Um ein Spritzen zu verhindern, kann die Schüssel rund um den Mixer mit einem Tuch abgedeckt werden. Das Baguette, welches idealerweise vom Vortag und somit etwas härter ist, wird grob zerbröselt und zu der Masse gegeben. Die Masse wird nun gut umgerührt. Nach einer kurzen Einweichzeit von etwa 5 Minuten wird die Masse erneut püriert.

Zum Schluss wird das Olivenöl zu der Masse gegeben. Das Öl sollte nur schrittweise dazugegeben werden. Zunächst ist die Hälfte der Menge ausreichend. Dann wird die Masse püriert. Anschließend gibt man die andere Hälfte hinzu. Die Masse wird ein weiteres Mal püriert. Die Suppe wird so lange püriert bis keine Stücke mehr sichtbar sind. Nun darf je nach Belieben mit Salz, Tomatenmark und Essig verfeinert werden.

Die Suppe ist dickflüssig und cremig. Sie sollte eine Weile im Kühlschrank durchziehen, damit sich der Geschmack der Zutaten optimal entfalten kann. Gut gekühlt hält sich der Salmorejo ein paar Tage.

Tipps
Die Hauptzutat für den Salmorejo sind die Tomaten. Es empfiehlt sich die Verwendung von sehr reifen und geschmacksintensiven Tomaten. Ideal sind mittlere bis große Fleischtomaten. Ist das Aroma der zu verwendenden Tomaten weniger intensiv, kann etwas Tomatenmark den Geschmack der leckeren Vorspeise verbessern.

Der Salmorejo ist so wie beschrieben verzehrfertig, jedoch gibt es alternative Zubereitungsmöglichkeiten. Während der Zubereitung kann beispielweise Thunfisch unter die Masse gegeben und püriert werden. Eine andere Variante beinhaltet hart gekochte Eier. Diese gibt man zusammen mit den Tomaten und den anderen Zutaten in eine Schüssel. Daraufhin werden die Zutaten püriert.

Die kalte spanische Suppe wird in kleinen Schalen serviert. Dazu reicht man Baguette, Käse oder Schinken.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
1 kg Tomaten
etwas Tomatenmark
½ Stange Baguette (am besten vom Vortag)
3 Knoblauchzehen
2 EL Essig (Weißweinessig)
1 Prise Salz
8 EL Olivenöl, mildes
etwas Thunfisch
1 Ei, hart gekocht

Top Artikel in Spanische Suppen Rezepte