Skip to main content

Paella Rezept

Paella

Paella @iStockphoto/eyup zengin

Die Paella ist ein spanisches Reisgericht. Genauer gesagt hat sie ihren Ursprung in Valencia, wo die Paella als Nationalgericht gilt. Es gibt die Paella in allerlei Varianten. Jedoch sind drei Zutaten in dieser Reispfanne absolut unentbehrlich, nämlich Reis, Safran und Olivenöl. Der Safran verleiht der Paella die typische goldgelbe Farbe. Der spanische Klassiker ist durch seine Farbe eine wahre Augenweide und sehr schmackhaft. Wie einfach und lecker eine Paella zubereitet wird, können Sie in folgendem Rezept nachlesen.

Zubereitung der Paella

Zuerst werden 8 Hähnchen-Unterschenkel, die auch Drumsticks genannt werden, in eine Schüssel gegeben und mit Salz, Pfeffer und 1 Teelöffel Paprikapulver gewürzt. Die Schüssel abdecken und zur Seite stellen. Jetzt werden 200 g Zwiebeln und 2 Zehen Knoblauch geschält und in feine Würfel geschnitten. 4 Stiele frische Petersilie waschen, die Blätter abzupfen und klein hacken. Von 500 g Erbsenschoten die Erbsen mit den Händen aus der Schote auslösen.

Nun 900 ml Geflügelfond zusammen mit Safran-Fäden (0,1 g) heiß werden lassen, sodass die Farbe vom Safran sich gut in der Flüssigkeit verteilt. In einer Pfanne 4 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Drumsticks darin von allen Seiten braten, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben. Anschließend herausnehmen und zur Seite stellen. Erneut 4 Esslöffel Olivenöl in die Pfanne geben und den Knoblauch und die Zwiebeln glasig andünsten. 250 g Paella-Reis hineingeben und mitbraten. 1 kleine Zimtstange hinzufügen und noch mit getrocknetem Chili und einem halben Teelöffel geräuchertem Paprikapulver würzen.


Das Ganze jetzt mit 80 ml Weißwein ablöschen und einkochen lassen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Nun den Geflügelfond hineingießen und kurz aufkochen lassen. Anschließend die Unterschenkel und 1 Rosmarinzweig hinzufügen und alles bei mittlerer Temperatur höchstens 25 Minuten garen. Währenddessen ab und an umrühren, sodass der Reis einheitlich gegart wird.

Von 500 g Venusmuscheln sollten die geöffneten Muscheln vor dem Kochen aussortiert werden. Die ungeöffneten Muscheln mehrfach in kaltem Wasser ausgiebig waschen und anschließend abtropfen lassen. Wenn die Drumsticks 10 Minuten gekocht haben, die Muscheln und Erbsen dazugeben und abgedeckt fertig garen. Sind nach der Garzeit noch geschlossene Muscheln vorhanden, sollten diese aussortiert werden.

Von einem weiteren Zweig Rosmarin die Nadeln abzupfen, fein hacken und mit der klein geschnittenen Petersilie vermengen. Zum Schluss noch 1 Zitrone in Spalten schneiden. Sobald der Reis gar und die Flüssigkeit eingekocht ist, kann die leckere Paella serviert werden. Kurz vor dem Servieren wird sie noch mit Pfeffer und Salz gewürzt, mit der Petersilie-Rosmarin-Mischung bestreut und mit Zitronensaft beträufelt.

Zu diesem Gericht schmeckt ein frischer und leichter Salat vorzüglich.

Portionen: 4
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 125 Minuten

Zutaten:
8 Drumsticks (Hähnchenunterschenkel)
1 Tl Paprikapulver (edelsüß)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
200 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
500 g Erbsenschoten (ersatzweise 150 g TK-Erbsen)
4 Stiele Petersilie
900 ml Geflügelfond
1 Döschen Safranfäden (0,1 g)
8 El Olivenöl
250 g Paella-Reis
1 Zimtstange (klein)
½ Tl Pimentón (geräuchertes Paprikapulver)
1 Chilischote (getrocknet)
80 ml Weißwein
2 Zweige Rosmarin
500 g Venusmuscheln
1 Bio-Zitrone

Top Artikel in Spanische Fisch- und Meeresfrüchtegerichte