Skip to main content

Urlaub in Spanien

Spanien ist des Deutschen liebsten Auswärts-Urlaubsziel, ist ja auch kein Wunder, denn von Mai bis September kann man in der Regel auf dem spanischen Festland sowie auf den Balearen, der dazugehörigen Inselgruppe, mit herrlichem Urlaubswetter rechnen und einen herrlichen Aufenthalt verleben.


Je nachdem von wo aus die Reise startet, sind es ca. 2,5 Flugstunden von Deutschland aus und schon findet man sich umgeben von Palmen, mediterranem Flair, wunderschönen Sandstränden und azurblauem Wasser wieder, das auch Nicht-Wasser-Freaks zum Baden einlädt. Spanien ist auch wegen seiner Vielfalt ein ideales Urlaubsland und sowohl für Familien, wie auch für junge oder ältere Paare, sehr empfehlenswert.

Urlaub in Spanien

Urlaub in Spanien ©iStockphoto/Adam Kmiolek

Die Spanier sind ein freundliches Volk, viele verstehen auch die deutsche Sprache, was die Konversation um vieles einfacher macht, jedoch sind die Spanier auch sehr von den Urlaubern begeistert, wenn sich diese wenigstens etwas der Landessprache bemühen und zur Begrüßung ein „bon giorno“, „hola“ und als Dankeschön „gracias“ über ihre Lippen bringen. Die Gastfreundlichkeit ist wei gesagt sehr hoch, das spanische Essen, z. B. Paella gesund, reichhaltig und lecker und die Hotels haben in der Regel einen hohen Standard, je nachdem, in welcher Preisklasse man bucht. Es geht günstig und hier fällt ein jedem sofort der Ballermann ein, die Partymeile auf Mallorca, der größten der Balleareninsel, aneinandergereihte Hotels und ein großes Angebot an Zimmern machen hier Dumpingpreise möglich, welches vor allem bei jungen Erwachsenen hohen Anklang findet. Diese Gegend ist etwas für Partymacher, denn hier wird die Nacht zum Tag und die Schinkenstraße mit ihren Kneipen ist für das ausgiebige Feiern bekannt. Es geht aber auch anders. Z. B. Menorca, bekannt als die kleine Schwester von Mallorca, ist eine etwas kleinere Insel nördlich von Mallorca gelegen, etwas ursprünglicher gehalten, etwas ruhiger, von allem etwas weniger. Seicht abfallende Traumstände prägen auch hier das Bild vom perfekten Urlaubsziel und so ist Menorca ein kleiner Geheimtipp bei den Touristen.


Ebenfalls als Partyinsel bekannt ist Ibiza. Sie steht für Freiheit, Trends, Hippies, Mode, Flair, gute Laune, Musik. Vor allem kommen auf dieser Insel sehr viele Nationalitäten zusammen und man trifft auf die verschiedensten Menschen. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht und war sehr angetan von Ibiza, auch wenn man sich die Nächste mit Partymachen um die Ohren schlagen will, ist Ibizia ein sehr schöner Ort, um den Alltag zu entfliehen und die Seele baumeln zu lassen. Ein weiterer Geheimtipp ist die kleine Insel Formentera. Um zu ihr zu gelangen, landet man zunächst mit dem Flugzeug auf Ibiza und setzt dann mit einem Boot rüber zur Nachbarinsel Formentera, denn einen eigenen Flughafen besitzt die kleine Insel nicht. Aber auch die Bootsfahrt von ca. 45 Minuten ist ein schönes Erlebnis. Formentera ist sehr ursprünglich, schlicht und schön. Allerdings nicht für einen zweiwöchigen Aufenthalt geeignet, da man die Insel doch recht schnell erkunden kann und es dann vielleicht etwas langweilig ist. Aber man kann ja auch immer noch einen Übersetzer auf Ibiza machen und dort z. B. einen Tag verbringen. Herrlich erkunden lassen sich alle Insel mit einem Motorrad oder Motorroller. Damit kommt man auch an Ecken, die mit dem Auto vielleicht etwas komplizierter zu erreichen wären, außerdem kann man sich schneller aus den Irrstraßen und Einbahnstraßen auf Mallorca z. B. befreien. Das spanische Festland sowie die Balleareninsel sind also nicht ohne Grund ein sehr beliebtes Urlaubsdomizil, schnell zu erreichen, abwechslungsreich und für jedermann geeignet.


Top Artikel in Spanien Reiseberichte