Skip to main content

Das schöne Spanien und die Hauptstadt Kataloniens Barcelona

Spanien halt als Reiseziel sehr viel zu bieten. Die Schätze des Mittelmeerlandes reichen von hohen Gebirgszügen im Norden und wüstenartigen Felslandschaften in der Mitte des Landes bis hin zu grünen Blumenlandschaften im sonnigen Andalusien.

Aber besonders beeindruckend ist die Hauptstadt der Provinz Kataloniens, Barcelona. Die Stadt zeichnet sich durch ihre vielen ruhigen Plätze, die unter wunderschönen Arkaden liegen und die zum Träumen einladen. Auffällig sind die vielen kleinen Details der Stadt, so sind beispielsweise die Straßenlaternen in der Innenstadt mit viel Liebe und Mühe verziert worden die, die Straßen links und rechts der vielen Brunnen und Palmen schmücken.

Gothisches Quartier Barcelona

Gothisches Quartier Barcelona ©iStockphoto/Andrew Chambers

Als die bekannteste Straße Barcelonas gilt die Rambla, sie ist die Pulsader der Stadt in der das Leben tobt. Entlang der Rambla säumen viele Stände und Verkaufsanlangen sowie kleine Weinhändler die Straße. Unter den hohen Arkaden lässt es sich auch bei hochsommerlichen Temperaturen aushalten und so sollte man dort auch mal ein Glas Wein genießen und dem Trouble lauschen.

Wer die Straße entlang läuft kommt auf den verkehrsreichen Placa de Catalunya am anderen Ende der Rambla wartet die berühmte Kolumbussäule hinter der direkt das Mittelmeer liegt. Dieses Denkmal ist einschüchternd 66 m hoch wurde 1888 errichtet.

An den sogenannten Molen, den kleinen Häfen der Stadt, liegen Sportboote und Yachten vor Anker, dahinter warten dann viele Bars, Restaurants und andere Lokalitäten. Hier bekommt man echten frischen Fisch mit den berühmten Tapas serviert.

Auch als spanisch Sprechender Tourist hat man mit der katalanischen Sprache große Probleme, jedoch sind die Speisekarten und andere wichtige Schriftstücke für Urlauber in Spanisch geschrieben, die Hotelmitarbeiter und Kellner verstehen aber meistens auch Englisch sehr gut. Gerade baulich hat Barcelona wie viele andere Städte Spaniens sehr viel zu bieten, so hat beispielsweise der Architekt Antoni Gaudi es zu Weltruhm gebracht. Dieser gilt als Schöpfer des bekannten katalanischen Jugendstils, die viele Kirchen und Kathedralen Barcelonas zieren.

Zum Pflichtprogramm Barcelonas gehört natürlich auch der wunderschöne Parc de la Ciutadella, wo man am Triumphbogen vorbeikommt. Am Placa de Toras findet man die Stierkampfarena der Stadt, diese ist jedoch nur von außen zu besichtigen, da in Katalonien der Stierkamp verpönt wird. Ganz in der Nähe der Arena befindet sich der ehemalige Königliche Palast der Provinz. Ganz in der Nähe der 2. Mio. Stadt liegt Montserrat mit dem berühmten Kloster in den Bergen. Von hier oben aus kann man sogar die Ferieninsel Mallorca sehen.
Dieses Kloster mit 80 Mönchen stellt den ältesten Knabenchor Europas.

Wer sich nicht für einen Städte Urlaub begeistern kann, sollte sich aber nicht die langen Strände der Costa Brava entgehen lassen. Hier ist vom Partyurlaub in Lloret de Mar bis hin zu Familienurlauben alles möglich. Wer es ruhig und besinnlich mag, sollte die Provinz Andalusien besuchen. Diese gilt als die grünste Region ganz Spaniens. Berühmt ist die Provinz Andalusien auch für ihren guten Wein den man unter den zahlreichen typischen Olivenbäumen überall genießen kann.

Top Artikel in Spanien Reiseberichte