Skip to main content

Costa Brava ein Spanienurlaub der Extraklasse

Spanien ist ein sehr fassettenreiches Land, in dem jeder seinen individuellen Urlaub verbringen kann. Für jeden Anspruch wird hier etwas angeboten. Eine besonders schöne Region ist die Costa Brava. Sie erstreckt sich direkt von der französischen Grenze rund 200 Kilometer Richtung Süden. Sie ist eine der beliebtesten Ferienregionen in Spanien. Dieses Urlaubsziel ist mit dem Flugzeug in 2 Stunden erreichbar.


Wer nicht auf sein Auto verzichten will, der kann diesen Abschnitt ebenfalls recht schnell mit dem PKW anfahren. Die Küstenstraße an der Costa Brava ist sehenswert. Die Gegend besteht auf den meisten Abschnitten aus Klippen und felsigem Gestein. Der Ausblick beim Durchfahren ist atemberaubend. Auch wegen seiner sehr schönen Sandstrände ist die Costa Brava sehr beliebt. Diese findet man vor allem Richtung Süden. Ein Muss für jeden Costa Brava-Urlauber ist das Cap de Creus am östlichsten Punkt Kataloniens gelegen. Entlang der Küste gibt es jedoch noch andere Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Benediktinerkloster Sant Pere de Rodes sowie die antiken griechischen Ruinen von Empuries. Wer sich für Museen interessiert, dem seien die Orte Cadaques und Figueres empfohlen. Dort befinden zwei Museen mit den Schöpfungen des Malers Salvador Dali.

Costa Brava

Costa Brava ©iStockphoto/Jaume Ribera

Mithin die bekanntesten Orte an der Costa Brava sind Lloret de Mar, Playa de Aro sowie San Feliu de Guixols. Während Lloret de Mar das Party- El Dorado der jungen Spanienurlauber ist, findet der etwas Ruhe suchende Urlauber mit der Stadt San Feliu de Guixols einen Punkt, der wegen seiner fehlenden Strände nicht so sehr vom Tourismus überlagert ist. Allerdings gibt es auch hier kleine herrliche Strandbuchten an denen man verweilen kann. Touristen finden hier interessante historische, architektonische und kulturelle Bauten. Entlang der Strandpromenade gibt es zahlreiche Restaurants, in denen jeder auf seine Kosten kommt. Hier leben die Einwohner nicht ausschließlich vom Tourismus sondern auch von ihrer Industrie. Besonders hervorzuheben ist die Korkindustrie. Außerdem haben viele Bewohner der naheliegenden Städte hier ein Ferienhaus wo sie ihren Urlaub verbringen.


Eine anderer Ort, an dem das Leben pulsiert ist Playa de Aro. Hier findet das Strand- und Nachtleben eine perfekte Ergänzung. Direkt neben dem grobkörnigen Strand befindet sich die lange Strandpromenade. Hier gibt es zahlreiche Bars, Restaurant und auch einige Hotels. Weiter zurückversetzt befindet sich die Hauptstraße von Playa de Aro auf der am Abend und in der Nacht ein reges Treiben stattfindet, da sich hier die meisten Lokale und Geschäfte befinden. Wer sich hier ein Apartement mietet, kann seine Lebensmittel recht günstig im Intermarche, Carrefour Express oder im Mercadona einkaufen. Es gibt an der Costa Brava noch viele weitere interessante Orte, die einen Besuch lohnen. Mir hat es dort sehr gut gefallen und ich bin überzeugt, dass es anderen Urlaubern die an die Costa Brava kommen genauso geht wie mir.


Top Artikel in Spanien Reiseberichte